Mittwoch, 10. Februar 2016

Eine schwere Geburt...

Das war wirklich eine schwere Geburt. Die letzten zwei Wochen zerrten schon deutlich an unserem Nervenband. Fangen wir von vorne an:

Wir unterschrieben einen Bauwerkvertrag mit einem Haus, das ursprünglich 119m² haben sollte. Wir wollten einen Zwerchspitzgiebel zur Rückseite. Dieser würde uns um die 3-5m² zusätzlich verschaffen. Da wir bei den Bauherren A. und S. das gleiche Haus anschauen konnten, beschlossen wir den Drempel zu erhöhen. Nach Rücksprache mit unserem Verkäufer von EWA Hr. A, teilte er uns mit, dass wir den Drempel auf 1,25m im Rohbau erhöhen konnten. Damit wären es dann im Trockenbau so um den Meter hoch. Somit würden wir wieder mehr Quadratmeter an Wohnfläche gewinnen. Wir freuten uns wahnsinnig über diesen Gedankenkniff, den wir hatten, um so mehr Raum zu schaffen.

Jetzt kommts: Nachdem ich den letzten Post veröffentlichte, lagen der Architektin Fr. R. der Lageplan vor. Sie rief uns an und teilte uns die Hiobsbotschaft mit, dass so, wie wir uns es dachten, nicht gebaut werden darf. Wir dürfen gem. B-Plan nur Eingeschossig bauen. Was bedeutet das für uns? Das haben wir uns auch gefragt und uns mit der Materie beschäftigt. Ein Eingeschosser ist ein Haus mit einer Grundfläche und einem Dach. Dieses darf auch ausgebaut werden, mit der Prämisse, dass die Wohnfläche im DG nicht größer als 2/3 der Grundfläche im EG ist. Wohnfläche im Geschoss wird überall dort erreicht, wo die Raumhöhe höher als 2,30 m ist. Nachdem wir dann ein bisschen gerechnet hatten, kamen wir auf das Ergebnis, dass wir oben rund 7 m² zu viel haben. Wow...verdammt und was nun? Unsere Architektin bestätigte unsere Rechnung und hielt Rücksprache mit der zuständigen Baubehörde. Diese wiederum teilte ihr mit, dass es definitiv zur Ablehnung kommt, wenn man die Geschossigkeit überschreitet. Sie schickte uns zwei Alternativen.

Die erste sah eine Rückstufung des Drempels bei gleichen Außenmaßen vor. Damit es durchgeht und ein 1,5 Geschosser bleibt, würde der Drempel auf 70 cm Rohbau herabgesetzt. Das würden ca. 50 cm im Fertigbau bedeuten. Zu wenig!

Die zweite Alternative würde die Außenmaße verbreitern. Jeweils um 50 cm. Das wären super Außenmaße. Das Problem allerdings: eine Hausnummer größer im Sortiment von Brale wäre jeweils 38 cm breiter und kostet schon 15.000 € mehr. Somit wären das um die 20.000€ Mehrkosten. Auch das war damit untragbar :(

Was nun? Bungalow? Oh Schreck....

Eine weitere Option bestand in einem seitlichen Erker. Keine Option für uns, das finden wir altbacken. Ich fragte, ob ein Erker in dem Zwerchspitzgiebel möglich ist, der oben dann zurückgesetzt wird und als Balkon ausgekleidet wird. Ja das wäre eine Option...

Fr. R. hatte dann die zündende Idee: Eine Terrassenüberdachung von 3 x 3 m. Reicht das denn aus? Ja, das reicht scheinbar. Damit haben wir unten 9 m ² gewonnen und oben haben wir unseren hohen Drempel zurück....*jeah*

Jetzt heißt es nur noch die Fenster abstimmen und den letzten Feinschliff. Der letzte Entwurf muss dann noch in die Nachkalkulation. Mal schauen, was da für "Mehrkosten" entstehen.

Hier die aktuellen Entwürfe:



EG



DG




Querschnitt

Kommentare:

  1. Hallo und herzlich willkommen in der Nachbarschaft,
    wie wir kürzlich erfahren haben, bekommen wir in diesem Jahr neue Nachbarn in unserer Straße. Eure geschilderte Problematik ist uns nur allzu gut bekannt ;-( Als wir im vergangenen Jahr gebaut haben, standen wir vor dem gleichen Problem und mussten schließlich unser Haus umplanen. Falls Ihr Zeit und Interesse habt, dann kommt doch mal zum Erfahrungsaustausch auf einen Kaffee bei uns vorbei. Wir würden uns freuen Euch kennenzulernen. LG Julia & Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia, hi Christian,

      vielen Dank für die lieben Worte. Es ist echt verrückt, da ist man hier im Netz unterwegs und man lernt schon alle seine freundlichen Nachbarn kennen. Danke für eure Einladung, darauf werden wir wohl zurückkommen ;) Wenn ihr uns nächstes Mal seht, dann haltet uns einfach mal an. Woher habt ihr es denn kürzlich erfahren, dass wir eure neuen Nachbarn sind. Habt ihr das schöne neue Haus von Richter Haus am Anfang der Straße?

      LG Daniel und Biene

      Löschen
    2. Wir haben den Hinweis auf Euch und Euren Blog von Jürgen bekommen... Und ja, wir sind das Richter Haus ;) LG

      Löschen
  2. Hallo Biene und Daniel,

    wir sind mittlerweile auch auf euren Blog gestoßen. Die Idee mit der Terrassenüberdachung ist natürlich grandios. Wir drücken euch die Daumen, dass es so funktioniert und ihr den Drempel erhöhen könnt.
    Wenn ihr möchtet könnten wir auch unsere Blogs verknüpfen.
    Liebe Grüße aus dem Drosselsteig
    Nadine & Sebastian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nadine, hey Sebastian,

      danke fürs Daumendrücken, können wir gebrauchen. Ich hoffe, es klappt.
      Ich habe euren Blog bereits auf unserer Startseite verlinkt, falls du das meintest?!

      LG Daniel und Biene

      Löschen